In Deutschland hat Uni-Light seine „Dairy Lights“ in einem der größten Milchviehbetriebe des Landes MILCHOF RODENWALDE installiert. Der Betrieb, der modernst ausgestattet ist, arbeitet mit ca. 1750 Milchkühen und baut derzeit Ställe für zusätzliche 800 Milchkühe. Unser Projekt besteht aus zwei Gruppen von 400 Kühen, eine Gruppe mit unserem „Dairy Light“ und eine Gruppe mit der bestehenden Beleuchtung. Die Bewertung der Auswirkungen unserer „Dairy Lights“ auf die Kühe beginnt im Oktober und läuft bis zum Ende des Jahres.

 

Unsere Referenz in Österreich ist ein sehr innovativer Bio – Milchviehbetrieb in den Zentralalpen. Der Hof verfügt über ca. 40 Kühe. Positive Rückmeldung sind, durch unsere „Dairy Lights“ eine bessere Ausleuchtung im Stall, Kälber bewegen sich sicher und Mutterkühe sind weniger gestresst weil eine bessere Kommunikation zwischen Kühen und Kälbern besteht. Darüber hinaus sind ängstliche und eher scheue Kühe auf Grund  der kontrastreichen Beleuchtung im Melkstand entspannt, ebenso im Wartebereich und beim Verlassen.

 


EIN BERICHT VON Alltech E-CO2 BESTÄTIGT, DASS EIN MILCHBETRIEB MIT DEN SPEZIELLEN LEUCHTEN VON UNILIGHT 9 % MEHR MILCH IN NUR 4 WOCHEN PRODUZIERTE!

 

 

Alltech E-CO2, der führende Anbieter von Nachhaltigkeitsmessungs- und Ausgleichsdienstleistungen in der Landwirtschaft, hat gerade Daten von einem Milchbetrieb mit 240 Tieren veröffentlicht. Die Daten bestätigen eine Ertragssteigerung von 9 % nach der Installation des patentierten LED Dairy Light und Steuerungssystems von UNILIGHT. Das verbessert die Margen zusammen mit einer Reduzierung des Konzentratverbrauchs von 0,35 auf 0,31 kg/L um 1,9 ppl für das Jahr, was 263 £ pro Kuh entspricht. David Hardy von Unilight sagte: „Wir sind begeistert von diesem Bericht – unsere erste unabhängige Aufzeichnung von einem Betrieb mit Daten vor und nur vier Wochen nach der Installation. Die Forschung hat schon immer nahegelegt, dass solche Ergebnisse möglich sind, aber jetzt haben wir den Beweis! Mit einer derart schnellen Amortisierung, also Monaten statt Jahren, können Bauern den Ertrag steigern, die Menge der Kühe und/oder die Futterkosten reduzieren und die Auswirkungen fast sofort in der Bilanz sehen.“


Presse in Sweden 2016


Presse in Sweden 2016